egovpartner.zh.ch

Rückblick auf eUmzugZH

Aufgaben Gemeinden eUmzugZH

Was muss ich tun, damit eUmzugZH funktioniert?

Alle bei den Zürcher Gemeinden im Einsatz befindlichen Einwohnerkontrolllösungen sind eUmzugZH / eUmzugCH kompatibel.

  • Legen Sie mit Ihrem Softwareanbieter / Softwarebetreiber ein Aufschaltdatum für eUmzugZH fest. Der Service kann ab dem 2. Mai 2016 in Betrieb genommen werden. Ziel ist es, dass möglichst alle Zürcher Gemeinden eUmzugZH Ende 2016 anbieten können.
  • Stellen Sie mit Ihrem Softwarebetreiber sicher, dass die notwendige Softwareversion an diesem Datum bei Ihnen installiert ist.
  • Stellen Sie mit Ihrem Systembetreiber sicher, dass der aktuelle Sedex Client (Version 5.0) installiert und für die asynchrone sowie für die synchrone Kommunikation eingerichtet ist.
  • Teilen Sie dieses Datum der Projektleitung, eUmzugZH, Lukas Steudler, lukas.steudler@sk.zh.ch, mit.
  • Teilen Sie der Projektleitung eUmzugZH vorgängig den Link der Webseite mit, die nach Abschluss des Umzugsprozesses von der Kantonalen Umzugsplattform aufgerufen werden soll. Wir empfehlen eine Willkommensseite mit den wichtigsten Informationen zu erstellen. Anderfalls kann auch auf die Startseite verwiesen werden. Die Seite muss am Aufschalttag online verfügbar sein.
  • Passen Sie am Aufschalttag Ihren Onlineschalter wie folgt an:
    - Wegzug: https://www.services.zh.ch/app/eUmzugZH
    - Zuzug: https://www.services.zh.ch/app/eUmzugZH
    - Umzug innerhalb der Gemeinde: https://www.services.zh.ch/app/eUmzugZH
  • Enfernen Sie im Onlineschalter alle bisherigen Wegzugsformulare und Verlinkungen.

Willkommensseite

Muster Willkommensseite eUmzug

Nachdem der Umzug auf der kantonalen Plattform ZHservices abgeschlossen ist, haben die Gemeinden die Möglichkeit, eine Individuelle Webseite zu verlinken. Die Umziehenden werden darauf weitergeleitet und erhalten die wichtigsten Informationen zur Zuzugsgemeinde und einen ersten Eindruck ihrer neuen Wohngemeinde.

Dazu wurde die Arbeitsgruppe Willkommensseite ins Leben gerufen. Webmaster verschiedener Gemeinden und des Kantons trafen sich, um einen Vorschlag auszuarbeiten. Das Ziel: Nicht jede Gemeinde muss die Willkommensseite von Grund auf neu erfinden. In der Arbeitsgruppe vertreten waren neben der Staatskanzlei folgende Städte und Gemeinden:

  • Adliswil
  • Dielsdorf
  • Hinwil
  • Horgen
  • Illnau-Effretikon
  • Wetzikon
  • Zürich

Bei Interesse stellen wir das Muster gerne zur Verfügung.

eUmzug Teilnehmer Abnahmetest